Willkommen bei der Grundschule Unterbiberg

Herzlich Willkommen
an unserer Schule!

21.7.21 Bundesjugendspiele

Projekt am 19.7.21 letsgogorilla:
Workshop Breakdance

Bei dieser Hitze ist die Rasendusche ein Highlight für unsere Schüler!

Jede Klasse darf mindestens 1x in der Woche in Badezeug unter die Rasendusche. Eine coole, spaßige Sommeraktion!

Das neue Hochbeet der Garten AG

Bayernweiter Kurztanz Flash Hope am 21.5.21

Wir waren dabei!!!

Wir dürfen wieder in der Schule unterrichten!!!

Ab 10.5.21 dürfen die Grundschulen in Bayern ab einer 7-Tages-Inzidenz von unter 165 Unterricht in der Schule halten.
Das ist in unserem Landkreis der Fall, die Werte fallen sogar in Richtung 100.
Momentan gilt, dass Wechselunterricht oder Unterricht mit Mindestabstand durchgeführt werden dürfen. Wir an unserer Schule werden es wieder so organisieren, dass wir Unterricht mit Mindestabstand durchführen können.
Das bedeutet, dass die 1. und 4.Klassen wieder jeweils in 3 Gruppen aufgeteilt werden und die restlichen Klassen in ihrer Zusammensetzung bestehen bleiben.
Alle Kinder dürfen also wieder in die Schule kommen und haben vormittags Unterricht. Wir alle freuen uns darauf!!!

Danach können das Mittagessen und eine Betreuung bis 14 Uhr über die KiBeG bei Frau Albersdörfer gebucht werden.


Distanzunterricht in unserer Grundschule

Auch im Jahr 2021 zeigen sich die Auswirkungen der Pandemie in unserem Unterrichtsalltag wieder deutlich.

Seit Januar 2021 findet für alle Klassen Distanzunterricht statt.

Nur im März und einer Aprilwoche konnten wir alle Kinder persönlich in der Schule unterrichten. Das war eine schöne Zeit, die uns allen wieder gutgetan hat.

Padlet

Wie in vielen anderen Schulen des Landkreises bieten auch wir ein vielschichtiges Lernprogramm für den Distanzunterricht an.
Unsere Bausteine sind:

  • Die Plattform Padlet im Internet mit Wochenplänen, Filmen und digitalen Arbeitsblättern zum Herunterladen und Ausdrucken
  • Von unseren Lehrern erstellte Erklärvideos
  • Tägliche Videokonferenzen – morgens zum Besprechen der Aufgaben, mittags zur Kontrolle und Verbesserung
  • Onlineunterricht, z.B. in Englisch
  • Erreichbarkeit der Lehrer während des Vormittags über das Tool der Videokonferenz, per Email oder Telefon
  • Wöchentliche Abholstationen, bei denen erledigte Arbeiten abgegeben und neue Arbeitsmaterialien sortiert und ausgedruckt abgeholt werden.

Die Lehrer stimmen sich je nach Jahrgangsstufe und Klassenzusammensetzung mit den Elternsprechern der Klasse ab, welche Elemente schwerpunktmäßig genutzt werden.

Das vielseitige Padlet unserer 1. Klassen

Überaus erfolgreich nutzen die Lehrer die Plattform „Padlet“ im Internet, die in einer schulhausinternen Fortbildung von einer Kollegin vorgestellt wurde. Auf dem Padlet wird ein interaktiver Wochenplan erstellt. Hier können die Kinder taggenau abrufen, was sie in welchem Fach bearbeiten müssen. Auch alle Arbeitsblätter finden sich hier nochmals in digitaler Form zum Herunterladen, falls mal eins abhandengekommen ist. Zudem werden hier Hefteinträge eingestellt, die die Kinder dann in ihre Hefte übertragen können. Besonders interessant sind Links zu themenbezogenen Spielen, Erklärvideos oder Sachbeiträgen. Von dieser Plattform aus können die Kinder das alles gezielt anklicken und müssen nicht im Internet suchen. Gerade für die Fächer Heimat- und Sachunterricht, Englisch und Sport können wir so viele digitale Angebote aus dem Internet nutzen.

Da wir seit über 10 Jahren an unserer Schule mit digitalen Tafeln arbeiten, haben Lehrer und Schüler schon sehr viele gute Erfahrungen mit digitalen Angeboten gesammelt und damit den Unterricht bereichert.

Videokonferenz
Videokonferenz in der Notbetreuung

In den täglichen Videokonferenzen werden die jeweiligen Arbeitsaufträge mit den Kindern eingehend besprochen. Hier ist Platz für Rückfragen und individuelle Erklärungen. Denn so gut Erklärvideos auch sein mögen, alle Fragen der Kinder können sie nicht beantworten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gerade die persönliche Betreuung in den Videokonferenzen für die Kinder sehr wichtig ist. Oft sind es kurze einfache Nachfragen, die mehr zur Orientierung und zur Absicherung dienen, um selbstsicher weiterarbeiten zu können. Wenn diese Fragen zeitnah beantwortet werden können, bekommt das Kind immer mehr Sicherheit beim Weiterarbeiten und wird dabei immer selbständiger und motivierter.
Wichtig ist auch die Abschlusskonferenz, bei der die Ergebnisse verglichen und besprochen werden und so eine zeitnahe Rückmeldung erfolgen kann.

Nicht verzichten möchten wir auf unsere Abholstationen in der Schule. 1x in der Woche kommen alle Kinder nacheinander in die Schule und bekommen die Wochenpläne und alle Arbeitsblätter richtig vorsortiert ausgehändigt. Gleichzeitig geben die Kinder schon bearbeitete Aufgaben ab, die die Lehrer dann kontrollieren und kommentieren.
Vorteil dieser Abholstationen sind, dass die Kinder wenigstens einmal in der Woche den persönlichen Kontakt zum Lehrer haben und dass die Eltern nicht alles ausdrucken und sortieren müssen.

Besonders intensiv ist der Online-Unterricht. Er hat gegenüber den statischen Erklärvideos oder Aufnahmen von Unterrichtsstunden den Vorteil, dass auch die Kinder zu Wort kommen können und wieder Unterricht erleben dürfen. Sie werden mit einbezogen, können sich gegenseitig aufrufen und haben wieder ein Gemeinschaftsgefühl. Hier kann man gezielt Fragen stellen und bekommt schnell die passende Beratung von Klassenkameraden oder dem Lehrer.

Unsere Notbetreuung besteht aktuell aus 2 Gruppen.
Anzahlmäßig kommen aus den beiden ersten Klassen die meisten Kinder in die Notbetreuung. Diese Gruppe wird von den Lehrern der neuen 1c geleitet, die die Kinder individuell betreuen können und helfen den Schultag zu organisieren.

Die 2. Gruppe ist klassen- und jahrgangsstufenübergreifend, hier müssen und können die Kinder schon wesentlich selbständiger arbeiten. Wann immer Zeit ist, beantworten die Lehrer aber auch hier Fragen zu den Arbeitsaufträgen.

Wir dürfen wieder alle Kinder in die Schule holen!

Ab Montag, den 22.2.21 können alle Kinder unserer Schule wieder den Präsenzuntericht besuchen!
In den Jahrgangsstufen 1 und 4 mussten um den Mindestabstand im Klassenzimmer gewähren zu können, aus 2 Klassen 3 gemacht werden.


Herzlich willkommen – wir freuen uns auf euch!

Die neuen “c”-Klassen unterrichten Frau Fellingen (1c), Frau Hofmann (1c)
und Frau Kronester (4c).


Unterricht ab 11.1.2021: 

Leider beherrscht die Pandemie wieder unser (Schul-)leben. Ab dem 11.1.21 findet bis Ende Januar nur Distanzunterricht statt. Die Klassenlehrer werden sich mit ihren Klassen in Verbindung setzen. Die Kommunikation findet über Jitsi, Email oder Telefon statt. Wir richten auch wieder Abholstationen in der Aula ein. Bitte melden Sie sich per Email oder Telefon bei uns, falls und für welchen Zeitraum sie unbedingt eine Notbetreuung brauchen! 

Auch die Schulsozialarbeit ist während der Schulschließung für Sie erreichbar. Das Büro von Frau Martelli und Frau Brenke-Rüther ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 12:30 Uhr besetzt. Gerne können Sie sich bei Problemen oder dem Wunsch nach Unterstützung telefonisch oder per Mail dort melden.

 

Hier die neuesten Elternbriefe von Herrn Piazolo:


Unser Unterricht in diesem Schuljahr läuft bisher absolut lehrplangemäß!

Einige Eltern haben am Elternsprechtag nachgefragt und auch in der Presse taucht immer wieder die Frage auf, ob wir durch die Pandemie mit dem Lernstoff in Verzug sind.

Für unsere Grundschule und die Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht kann ich berichten, dass wir sehr gut dastehen.

Wir freuen uns, dass – dank des großen Engagements des gesamten Kollegiums wie auch der Eltern – alle unsere Klassen trotz der teilweise herausfordernden Bedingungen im letzten Schuljahr die vorgegebenen Lernziele erreicht haben. Wir konnten daher planmäßig in dieses Schuljahr starten und sind überzeugt, unseren Kindern auch weiterhin zuverlässig die Förderung zukommen zu lassen, die sie verdienen!

Bitte seien Sie also beruhigt, zusammen können wir auch diese schwierige Situation meistern.


An die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler:

Wenn Sie im kommenden Schuljahr bei uns ein Kind einschulen, können Sie sich schon jetzt bei uns melden, um in einen Mailverteiler aufgenommen zu werden. In diesen unruhigen Zeiten, ist eine langfristige Planung schwer möglich und darum ist es wichtig, dass wir Sie gut erreichen können. Bitte schreiben Sie uns dafür eine Mail.


Vorlesetag am 20.11.2020
Wir waren wieder dabei

Weitere Fotos finden Sie unter “Aktuelles”.

Danke an alle Vorleser für diese schöne Aktion!


Bayerisches Staatsministerium für
Unterricht und Kultus – Veröffentlichung:

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen
bei Kindern und Jugendlichen in Schulen –

  • Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte – Stand: 06.11.2020
    Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?
    Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten, grippeähnlichen Krankheitssymptomen wie
    – Fieber
    – Husten
    – Hals- oder Ohrenschmerzen
    – starke Bauchschmerzen
    – Erbrechen oder Durchfall
    ist der Schulbesuch nicht erlaubt.
    Falls Ihr Kind eine/n Arzt/Ärztin benötigt, so nehmen Sie bitte Kontakt auf. Ihr/e Arzt/Ärztin entscheidet, ob ein Covid-19-Test nötig ist und bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen bis zum erneuten Schulbesuch.

    Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn
    – die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden keine Krankheitssymptome
    mehr zeigt (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten),
    – die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden fieberfrei war,
    – zusätzlich ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer
    Covid-19-Test vorliegt (Entscheidung über Erforderlichkeit trifft Arzt).

    Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkäl-tungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) in die Schule gehen?
    – Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ist der Schulbesuch mit leichten Erkältungssymptomen erlaubt.


Kinder laufen für Kinder

Ihr seid wieder klasse gelaufen!

Unsere Aktion “Kinder laufen für Kinder” am 20.10.20
Mehr Infos und Fotos finden Sie auf der Seite Aktuelles!

Achtung! Der Sportunterricht findet wegen der Pandemie jetzt wann immer es möglich ist draußen statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine lange Hose und eine Jacke mit.